Élitro – Ein Album von Rodrigo Santa Mariá

Posted by on Mar 27, 2013 in Alben, Künstler, Videos | No Comments

Durch das komplette erste halbe Jahr 2012 hab ich mit meinem chilenischen Freund Rodrigo Santa Mariá an seinem zweiten Solo-Album Élitro im Hot Milk Studio gearbeitet. Der größte Teil der Aufnahme war im Art Tonstudio in Berlin vollendet, aber im Hot Milk Studio machten wir noch sämtliche Overdubs.

Élitro - Rodrigo Santa Mariá

Rodrigo Santa Mariá – Élitro – Mixed at Hot Milk Studio

Rodrigo hat eh schon eine lange Geschichte mit uns im Hot Milk Studios, denn er hat am Anfang uns dabei geholfen, das Studio mit Rigipsplatten auszustatten. Außerdem war er das Versuchskaninchen für meine aller erste Aufnahme im Hot Milk Studio – eine beachtliche Leistung wenn man bedenkt, dass es anfangs ziemlich viele technische Probleme gab. Nach diesen ersten Sessions, kehrte er für ein halbes Jahr nach Chile zurück und als er wieder zurückkam, arbeiteten wir an weiteren Projekten (z.B., Hearttones vom Produzenten Philipp von Rothkirch).

Video für Erste Auskopplung Élitro

Video für Defensa de Violeta Parra

Bio von Rodrigo Santa Mariá

Rodrigo Santa Mariá begann seiner Karriere mit vierzehn Jahren in seiner chilenischen Heimatstadt Antofagasta und vertiefte seine Kenntnisse südamerikanischer Musik während seines Studiums an der „Escuela Moderna De Música“ in Santiago de Chile bei so versierten chilenischen Musikern wie Guillermo Rifo, Toly Ramírez und Ignacio Urrejola. Sein Professor für Gitarre und Komposition war Juan Antonio (Chicoria) Sánchez. Neben seiner ersten Formation Santa Mentira machte sich der Saiten-Virtuose nicht zuletzt durch Arbeiten mit herausragenden chilenischen Sängerinnen wie Ammy Amorette, Bárbara Lira und Cristina Araya sowie der bekannten Jazz-Sängerin Eva Cortes einen Namen als Komponist und Arrangeur. Seinem Solo-Debüt „Sobras Completas“ (2010) lässt der inzwischen in Berlin ansässige Musiker jetzt mit seinem neu formierten Trio El Paquete Chileno (Percussion, Trompete, Kontrabass) das nächste Meisterwerk folgen, auf dem er in wunderbar sparsamen Arrangements südamerikanische Stile wie Bossa Nova, Chacarera, Zamba und Landó mit chilenischer Folklore zu einer Art „Bossa Chilena“ elegant verbindet.

Tracklist von Èlitro:

01 Élitro
02 La Profasis
03 Aya Yai
04 Malena
05 Gris Et Le Ciel
06 Defensa De Violeta Parra
07 Nado Con Tortugas
08 Cumbia De La Buena Suerte
09 Posadena Linda
10 Huayno Trans
11 Solo Al Andar

Musiker

Rodrigo Santa Mariá- Gesang, Gitarren
Luis Barrueto – Schlagzeug, Perkussion
Marco Chacón – Bass
Alan Sommer – Flügelhorn
Constance Scannell – Gesang bei Gris est le ciel
Larry Porter – Fender Rhodes bei Aya Yai

Élitro ist direkt beim Flowfish shop oder auf amazon.de zu kaufen.

Das Èlitro Album ist auch besprochen worden hier bei laut.de.

 

Leave a Reply